Feeds:
Beiträge
Kommentare

Wer wird Revolutionär?

Was Sie schon immer wissen wollten (und teilweise auch wissen sollten).

Die linke Alternative zu „Wer wird Millionär“: Wer wird Revolutionär?

Außer Erfahrung gibts hier nix zu gewinnen!

Lauf gegen die Kälte

Gute Aktion.

Auch in deiner Stadt!

Also hingehen und unterstützen!

Noch eine letzte Fernsehreportage.

Dann hör ich auch auf, über speziell diese Demo zu schreiben.

Es scheint, dass die Bullen, sich bei der Demo in HH auch im sog. „bürgerlichen“ Lager nicht besonders viele Freunde gemacht haben. Das ist jetzt die zweite Fernseh-, und damit auch kommerzielle, Reportage, die kritische Töne anschlägt.

Und falls sich jemand an dem Ausdruck „Bullen“ stößt, der möge mir zeigen, womit diese Menschen eine andere Bezeichnung nach ihrem gezeigten Verhalten verdienen.

Und ich könnte immer mehr kotzen…

Audiofiles:

Nummer 1

Nummer 2

Text und Fotos:

Bericht bei Indymedia

Video Teil 2:

Video Teil 1 und älterer Blogeintrag

Da läuft die Mittelklasse der deutschen Intelligenzia doch glatt Amok:

StudiVZ missbraucht die freiwillig gemachten Angaben für Werbezwecke!

Also bitte: wer seine Daten ins Netz stellt, soll sich nicht wundern, wenn er/ sie/ es auf einmal unerwünschte Spam-Mails o.ä. bekommt. Dass die kommerzielle Nutzung von privaten Daten nicht in Ordnung (moralisch zumindest)  ist, ist keine Frage.

Aber wer Datenschutz möchte, sollte sich auch so verhalten und seine Adresse, Musikgeschmack und sexuelle Vorlieben nicht Fremden mitteilen, wenn er nicht möchte, dass außer SabineFeucht85, das noch jemand weiß.

Ärgerlicher ist da schon das Verhalten von Microsoft. Aber mal ehrlich: auch da hatten wir doch nichst anderes erwartet?!

Im Vista Servicepack ist evtl. eine Hintertür für Geheimdienste offen gehalten worden.

Dass Linux zu nutzen schlauer ist, wissen wir auch schon seit längerem.

Trotzdem tun es die wenigsten. Mich eingeschlossen.

Aber Moment: ich habe mein Ubuntu zumindest schonmal auf dem Schreibtisch liegen.

Bald ist ja Weihnachten und vielleicht ein wenig Zeit.

In diesem Sinne: Frohes Fest!

UNICEF Foto des Jahres 2007

Nicht der offizielle, aber mein persönlicher Sieger:

Fotograf: Hartmut Schwarzbach

Quelle: klick

Die Internationale

Ein Klassiker, unwidersprochen.

Egal, was mensch für eine politische Gesinnung hat.

Einmal in über 30 Sprachen herunterladbar sowie einige Instrumentalversionen.

Und ein weiteresmal in zig Sprachen, mit Texten, Hintergründen, Videos…